SY Ladiala

10.11.2018 Las Palmas Gran Canaria

| Keine Kommentare

Vom Süden der Insel sind wir mit Yael, Loan und Leila über 5 Tage der Westseite entlang ankernd, fischend und in pittoresken Hafen von LaNieve liegend nach Las Palmas gesegelt

Die letzten 2 Wochen in Las Palmas waren wie ein Dauerfeuerwerk. Ich war sehr gespannt auf den Moment wo wir in den riesengrossen Hafen von LasPalmas einbogen. Denn die Marina im Hafen von Las Palmas ist während der Vorbereitungszeit der ARC Teilnehmer im Ausnahmezustand (Total knapp 300 Schiffe gestaffelt auf 3 verschiedenen Routen).

Zu wissen dass hier ganz viele Gleichgesinnte sein werden, mit denen man gemeinsam Via Kap Verden nach St. Lucia/Karibik segelt, das verbindet einfach.

Das Einlaufen und Ankommen am Familiensteg (ca 20 Segelschiffe) fühlte sich an, wie wenn man in das irdische Leben zurückkehrt und die ganze Familie und Freunde wiedertrifft…

Die unterschiedlichsten Nationen, Familien, grosse und kleine Kinder, Segelschiffe an demselben Steg, mit demselben Ziel und Traum. In so einem wunderbaren Get-togther-setting vergisst man im Nu den ganzen Vorbereitungsaufwand, das vermeintliche Aufgeben von Sicherheit und eines Zuhause.

Die Türen öffnen sich und ein unwiderstehlicher Wind voll Freiheit, Abenteuer und Sehnsucht nach genau diesem Leben füllt die Segel und lässt uns davonsegeln.

Unsere zusätzlichen Crewmitglieder Floris uns Markus sind vor ein paar Tagen eingetroffen. Die Bootseinweisung, Safetycheck, Man (Frau) über Bord Manöver, Seminare, Helikoptershow, Rettungsinseltest im Pool, Sextantencheck, Kommunikations-Optimierung (Sateliten Telefon/Mailing), Schiffskontrolle, jeden Abend eine andere Party (aktuell ca 120 Boote) und dem monströsen Lebensmitteleinkauf für 30 Tage haben unsere letzte Woche «in Europa» komplett ausgefüllt.

Morgen, Sonntag, 11.11.2018 um 12:45 LT ist es soweit. Der erste Schlag zu den Kap Verden beginnt. In ca 6-7 Tagen sollten wir da sein.